Gesetz über moderne-sklaverei-2015

Unser Unternehmen

NCO Europe Ltd (NCO) ist eine Aktiengesellschaft, die in England & Wales registriert ist (03122581) und bietet Kundenkontakt und Outsourcing-Lösungen an.

Unsere Versorgungskette

Wir sind mit der Bereitstellung von ausgelagerten Dienstleistungen von Dritten und Erstanbietern beschäftigt. Unsere Versorgungskette ist relativ unkompliziert, da die überwiegende Mehrheit der Dienstleistungen aus Großbritannien erbracht wird. Unser Softwarelieferant hat seinen Sitz in Australien.

Unsere Politik im Bezug auf Sklaverei und Menschenhandel

NCOE setzt sich dafür ein, dass es in unserer Versorgungskette oder in jeglichem Teil unseres Unternehmens, keine moderne Sklaverei oder Menschenhandel gibt. Unsere Richtlinien zu Sklaverei und Menschenhandel spiegeln unsere Verpflichtung wider, die besagen, dass in all unseren Geschäftsbeziehungen ethisch und mit Integrität zu handeln ist. Außerdem, besagen diese, dass wirksame Systeme und Kontrollen zu implementieren und durchzusetzen sind, um sicherzustellen, dass Sklaverei und Menschenhandel nirgendwo in unseren Vesorgungsketten stattfinden kann.

Sorghaltspflicht für Menschenhandel und Sklaverei

Im Rahmen unserer Initiative zur Identifizierung und Minderung von Risiken führen wir eine sorgfältige Prüfung aller neuen Anbieter durch. Dies dient dazu deren Unternhemen in einer Reihe von Bereichen wie z.B. Informationssicherheit, sowie Überprüfung und Verfahren der Beschäftigung, zu bewerten. Diese Sorghaltspflichtis-Prüfung umfasst spezifische Fragen zur modernen Sklaverei und zum Menschenhandel.

Die Werte der Lieferanten

Wir haben keine Toleranz was Sklaverei und Menschenhandel angeht. Um sicherzustellen, dass jeder in unserer Vesorgungsrkette und alle Auftragnehmer weiterhin unsere Werte einhalten, überwachen wir regelmäßig alle Anbieter. Wir prüfen und verwalten diese Beziehungen auf enge Weise. NCOE wird nicht mit Lieferanten handeln, die sich nicht an das Gesetz für moderne Sklaverei von 2015 halten.

Weitere Schritte

Wir überprüfen derzeit unseren gesamten Versorgungsprozess und werden spezifische Maßnahmen einführen, um sicherzustellen, dass unsere Verpflichtungen, die aus dem Gesetz hervorgehen, über die Versorgungskette eingehalten werden. Dies schließt die Aufnahme von Gewährleistungen ein, die garantieren, dass keine Sklaverei in jeglichen Bereichen innerhalb der Unternehmen der Anbieter oder von einem der Anbieter in deren Versorgungsketten angewendet wird.

Training

Dieses Gesetz ist in unserer jährlichen Compliance-Schulung enthalten. Außerdem, stehen unsere Richtlinien allen Mitarbeitern über unsere Einführungsschulung zur Verfügung, sodass sie Risikofaktoren identifizieren, die Auswirkungen verstehen und uns bei der effektiven Umsetzung der Anti-Sklaverei-Richtlinie unterstützen können.
Diese Erklärung wurde gemäß Abschnitt 54 (1) des Modern Slavery Act 2015 abgegeben und stellt unsere Erklärung zu Sklaverei und Menschenhandel für das am 31. Dezember 2020 endende Geschäftsjahr dar. Diese Erklärung wurde vom Vorstand von NCO Europe Ltd genehmigt und wird überprüft und jährlich aktualisiert.

)
Möchten Sie mit einem Mitglied unseres Teams sprechen?
Kontaktieren Sie uns unter 0800 72 34 408
schließen